Mitglied werden
Stammtische
Tigra TwinTop
Astra TwinTop
Tigra TwinTops I
Tigra TwinTops II
Tigra TwinTops III
Astra TwinTops
Aktuell
2009
2008
2007
2006
News
Partnerlinks
TwinTops Europa

AUTOGAS - Ein User berichtet

Als erstes "Special" wird hier ein Erfahrungsbericht eines Forenmitgliedes erscheinen,
der seinen 1,8l TwinTop zusätzlich auf Autogas umgerüstet hat.
Der eigentliche Beitrag folgt in Kürze in Wort und Schrift.
Vorab schon einmal ein paar interessante Bilder des Um,- bzw. Einbaus.
Man achte hier besonders auf die wirklich tadellose Verlegung im Motorraum.

Nochmal vielen Dank an User TT-Dose für das Zur Verfügung stellen des Berichtes!


Autogas

Erfahrungsbericht:

Tigrafahren mit Autogas



Technik:
Opel Tigra Twintop 1,8L mit Prins VSI vollsequentieller LPG
( Liquid-Propan-Gas) Anlage der sog. 4.Generation.
( Bereits erhältlich die Generation 5., Firmen sind JTG oder Vialle )

Handhabung:
Entgegen ersten Zweifel meiner Frau entpuppte sich das Autofahren mit der Gasanlage als völlig unproblematisch. Durch das Steuergerät der Anlage werden alle Informationen des originalen Steuergerätes verarbeitet, umgerechnet und automatisch geregelt.
Nach dem Starten des Motors dauert es ca. 1-3min. bis das Kühlwasser des Motors 30°-45°c erreicht hat. Dann schaltet die Anlage automatisch von Benzin auf Gas. Dies geschieht fast unbemerkt. Ein leises "Klack" des Relais und eine grüne Anzeige im Fahrzeuginnern zeigen den Wechsel an.

Negative Erfahrungen:
Durch einen schlechteren Füllungsgrad des Gases im Brennraum merkt man einen geringen Leistungsverlust, bei uns speziell im Durchzug. Vergleichbar mit dem Einschalten der Klimaanlage. Man sagt ca. 5-10 PS. In der Praxis hat es auf die Endgeschwindigkeit keinen Einfluß.
Der Verbrauch steigt gegenüber Benzin um etwa 2L / 100km. Bei einem Durchschnittspreis von 0,60 Euro / Liter nicht wirklich tragisch.

Positive Merkmale:
Durch die höhere Oktanzahl des Gases ( Super 95 ROZ, LPG 105-115 ROZ ) ist der Motor spürbar laufruhiger und man kann sehr schaltfaul durch die Gegend fahren ( im 4. Gang mit 30 km/h ohne stottern!). Wie oben erwähnt liegt der Preis für 1 Liter Autogas bei etwa 0,60 Euro und das seit einem Jahr unverändert. Während wir die extremen Schwankungen bei Benzin ja alle kennen.

Das Tanken:
Geschrieben wird immer, dass es genauso einfach sei, wie das " Normale" Tanken. Für uns beide war es anfangs gewöhnungsbedürftig.
Zuerst wird ein Adapter auf den kleinen Stutzen im Tankdeckel geschraubt. Es gibt 4 verschiedene davon, die z.B. in Holland anders aussehen, als bei uns. Überwiegend wird aber der sog. ACME verwendet und die Tankstellen haben meistens alle Varianten da.
Danach wird die Zapfpistole mit dem Adapter verschraubt und festgestellt, wie üblich. Jetzt muß man an der Zapfsäule einen Taster gedrückt halten, bis der Tank voll ist und die Anlage automatisch abschaltet.
Am Ende des Tankvorgangs entriegelt man die Zapfpistole und dabei entweicht mit einem lauten Zischen das Restgas aus dem Schlauch. Der Adapter wird jetzt ganz kalt und man erschreckt sich eigentlich jedes Mal, wenn das passiert. Dieser Vorgang ist aber ganz normal und ungefährlich, solange man nicht gerade eine Kippe auf der Kauleiste stecken hat.
Bei vielen Gastankstellen gibt es aber, wie früher, eine Bedienung. Die netten Leute helfen einem, wenn man nicht sofort klar kommt.
Tankstellen gibt es inzwischen ca. 1800 in Deutschland. In unseren Nachbarländern deutlich mehr z.B. Holland 90% Abdeckung. Auch in Frankreich, Italien, Polen hat man keine Probleme mit dem Tanken. Sollte es dann doch nicht reichen, kann man auch weiterhin mit Benzin fahren – also keine Angst, Ihr bleibt nicht liegen!

Allgemeines:
Die Entscheidung für oder gegen Autogas muß natürlich jeder für sich selber treffen. Für uns war entscheidend, dass wir unsere TT-Dose länger als 3 Jahre behalten wollen und sich diese Gasanlage nach nur ca. 25000 km amortisiert. Danach fährt man nur noch ins Plus und spart mit jedem Tanken.
Beispielsweise tanken wir für 22 Euro 41 L Gas und fahren zwischen 350-400 km damit. Für die gleiche Füllung mit Super hätten wir mindestens 50 Euro bezahlt. Derzeit tanken wir an unserer Stammtankstelle für 0,54 Euro.
Unter kann sich jeder über seine nächstgelegene Tankstelle informieren. Auch für die Reiseplanung praktisch. Der Gaspreis ist in der Besteuerung der Bundesregierung bis 2018 festgelegt, sodaß man jetzt mit einer moderaten Steigerung rechnen kann.



Eure TT-Dose


 
 

Startseite | Sitemap | Kontakt | Impressum