Mitglied werden
Stammtische
Tigra TwinTop
Astra TwinTop
Tigra TwinTops I
Tigra TwinTops II
Tigra TwinTops III
Astra TwinTops
Aktuell
2009
2008
2007
2006
News
Partnerlinks
TwinTops Europa

Besuch bei Steinmetz

(von den Usern Starsky TT & Horst)

Hallo TT-Gemeinde,

Horst und ich hatten das Glück, die "Heiligen Hallen" der Firma Steinmetz zu besuchen.
Dieser Besuch resultierte aus der Falschlieferung einer Warensendung.
Um das hin und her Schicken zu vermeiden, nahm ich Kontakt mit Dirk Steffens, Verkaufsleiter bei Steinmetz, auf .
In Aachen und an der Adresse angekommen, suchten wir vergeblich nach Steinmetz.
Aber ein kurzer Anruf und man sagte uns, dass die Büroräume sich im AC Schnitzer-Gebäude in der 2. Etage befinden. Dort angekommen, empfing uns Dirk Steffens froh gelaunt - wie sollte es auch anders sein für Opel-Tuner.
Nach einer kurzen Erfrischung mit Getränken und Smalltalk sagte Dirk Steffens, "ja wenn wir doch schon mal hier sind, dann werden wir doch auch gleich ein kleine Besichtigungstour durch die heiligen Hallen machen". Die heiligen Hallen sind fast schon eine kleine Autostadt, die aus mehreren Fabrikaten (Auto, Motorrad ) bestehen. Also auch was für Motorrad-Fans unter euch.
Wir besichtigten dabei die Lackier- und Karosserie-instandsetzungshallen, dann noch den Leistungsprüfstand sowie die Prototypenhalle.
Die Prototypenhalle, ...... da musste ich nachhaken. Dort werden, wie der Name schon sagt, verschiedene Varianten von Um- bzw. Anbauten getestet.
Hier stand auch der Steinmetz Opel Astra Pegasus mit seinen 285 PS. Diese kommen, wenn alle Tests positiv verlaufen sind, eventuell in den Verkauf für den Endverbraucher. Dann ging es weiter zur Modellierhalle. Dort werden aus sogenannter Modelliermasse (Knete würden Kinder sagen), Spoiler oder andere Karosserieteile an Fahrzeugen angepasst.
Diese Arbeit führt der sogenannte Designer aus, dem wir auch daraufhin einen Besuch abstatteten. Hier konnten wir verschiedene Studien von Autotypen sehen, und ich kann euch sagen, da waren geniale dabei.
Dann ging es weiter zur Verkaufshalle. Hier befinden sich die Fahrzeuge, die verkauft sind und auf Abholung warten. Das Besondere an dieser Halle ist, man hat kein Handynetz.
Der Grund ist dieser: Man sollte beim Erklären der Funktionen des einzelnen Fahrzeuges nicht abgelenkt werden.
So, jetzt noch ein paar Zahlen. Das Kohl -Imperium besteht aus 700 Mitarbeiter/innen. Es werden im Jahr ca. 10.000 Fahrzeuge verkauft. Das Verkaufsvolumen beläuft sich auf ca. 180 Millionen Euro!!!!!

So und nun noch einmal einen riesengroßen Dank an Dirk Steffens für die wirklich supertolle und interessante Führung.
Die Fahrt von 120 km dorthin hat sich gelohnt. Daher hier noch einmal das Lob online!

Gruß Horst und Dirk


Startseite | Sitemap | Kontakt | Impressum