Mitglied werden
Stammtische
Tigra TwinTop
Astra TwinTop
Tigra TwinTops I
Tigra TwinTops II
Tigra TwinTops III
Astra TwinTops
Aktuell
2009
2008
2007
2006
News
Partnerlinks
TwinTops Europa
 2007:  Wintertreffen | Saison-Eröffnungstour | Frühjahrstreffen | Sauerland-/Einjahrestreffen | Ruhrpottspecial

Wintertreffen in Leylstad

Rückschau auf das Wintertreffen der Twintop-Scene am 20.01.07 in Lelystad:
(Danke an TT-Dose)

Als mir die Idee zu dieser Veranstaltung kam und sich die Leute so zahlreich und schnell anmeldeten, obwohl das ganze nicht so billig war, hatte ich schon Zweifel.
Habe ich alles richtig gemacht, wird auch alles klappen???…Hotel…..aber bis auf Kleinigkeiten hat alles geklappt.








Auch im Regen mit Cabrio

Als wir am Samstag, 20.1.07 um 9.30 Uhr zur vereinbarten Zeit in Oberhausen ankamen, waren doch tatsächlich alle schon da. Und ich wollte doch als Veranstalter zuerst da sein. Das war dann schon mal nix.
9 Autos setzten sich also in Bewegung, um zur Testbahn nach Lelystad zu fahren.
Auf dem ganzen Weg haben wir keinen Einzigen verloren. Das nenne ich Disziplin.
Immerhin hatten wir eine Länge von etwa 500 m. Das uns kein Schäfchen verloren ging, dafür sorgte auch unser Pacecar ( MB SLK ) Müsli, als Letzter in der Reihe - mit uns über Funk verbunden.
An der Testbahn warteten bereits die beiden Emsländer Coolman und TTT, sodaß wir geschlossen und pünktlich um 12 Uhr ankamen.

Vor Ort konnten wir direkt einen misslungenen Leitplankentest mit einem Bus bestaunen, der etwas zu heftig abgeprallt war und seine Spuren auf der anderen Seite hinterließ.


Frauen außer Rand und Band

Nach einer kleinen Einweisung von mir und warten auf „Hans“, der nicht kam, konnten wir trotzdem ( dank Rob, Sicherheitsbeauftragter ) endlich auf die Strecke.
Als erstes konnten wir den Hillhold-Berg 12%, 18% und 30% Steigung für Handbremsversuche bestaunen. Von hier aus hatte man direkten Blick auf die Steilkurve.
Ich fuhr eine Runde alleine auf der Strecke, da es Autos gibt, bei denen das ESP in der Kurve verrückt spielt, und ich wollte kein Risiko eingehen.
Danach konnten wir endlich alle unsere Runden ziehen. Leider flog Giotto gleich ein Steinchen in die Frontscheibe – direkt ins Sichtfeld – naja die Versicherung wird's richten. Extra für uns wurde die Bewässerungsanlage eingeschaltet und wir hatten die Möglichkeit einmal das ABS auf seine Wirksamkeit und Funktion zu testen.
Als nächstes gab es noch einmal die Runde etwas schneller…..150 km/h war schon drin und der Wind verhinderte, dass wir schneller fuhren. Das hat aber schon ein ordentliches Feeling für so eine Steilkurve gegeben. Bei dem einen oder anderen war sicherlich der Magen am linken Außenspiegel.


Profiltest

Bei dem Gemeinschaftsfoto waren alle ganz aufgeregt und sprangen aus den Autos. Leider auch auf die Fahrbahn, aber Rob hatte alles im Griff – es war keiner mehr auf der Strecke – puh….
Anschließend durften wir noch in den Tower und übergaben unser Geschenk für die Kaffeekasse.
Der nächste Punkt auf der Tagesordnung war das Bataviastad Outletcenter.
Hier konnten alle ein wenig Bummeln und wir trafen uns nach etwa 1 ½ Stunden wieder. Leider konnte man das Schiff, die Batavia, nicht besichtigen. Es war “gesloten“.


Kuckuck

Von hier aus gings über die Autobahn zum Hotel. Für Freddy, der übrigens das nächste Fahrzeug mit Gas in der Comunity hat, suchten wir noch eine Tankstelle. Es dauerte ein wenig, bis der richtige Adapter gefunden war.
Einige ließen es sich nicht nehmen, die letzten KM zum Hotel offen zu fahren. Schließlich kam auch ein wenig Sonne zum Vorschein.
Nach dem Einchecken im Hotel trafen wir uns zum gemeinsamen Abendessen in dem gemütlichen Hotelrestaurant. Nils wurde zu unserem Chefkellner und wir hatten einen wirklich klasse Abend.
Vor dem Essen wurde das Geheimnis um den ominösen Oranje-Orden gelüftet. Das Fahrzeug mit dem geringsten Profil am linken vorderen Reifen gewann:

3.Platz mit 5,70mm ging an veXxTT , ein T-Shirt
2.Platz mit 5,68mm ging an Giotto, zwei Basecaps
1.Platz mit 5,59mm ging an Coolman, Oranje-Orden und einen Satz Bremsbeläge für den Tigra!


Oranje-Orden

Nach Trinkgeldsammlung kam dann auch das von Coolman mitgebrachte Moorwasser auf den Tisch! Sehnsüchtig ging die Flasche rum.
Auch TTT beglückte uns mit einer Flugeinlage seines Mini-Heli, mitten im Restaurant.
Die junge Fraktion machte zwar etwas früh schlapp, dafür tat mir am nächsten Morgen ganz doll das Köpfchen weh, fahruntüchtig. ( War noch mit Coolman und Doris unterwegs )


Warten auf Trockenheit

Zu guter letzt haben alle noch gemeinsam gefrühstückt und sind bis Arnheim auch in Kolonne gefahren, danach gab es eine kleine Hetzjagd über die Autobahn. Da soll noch einer sagen Gasauto und Tuning verträgt sich nicht. Freddy hat uns allen gezeigt, wo der Hammer hängt, dabei aber nicht seine Umwelt vergessen. Ein Hagelschauer beendete die kleine Einlage.
Ich hoffe, daß alle gut nach Hause gekommen sind und ein schönes Wochenende hatten.

Mir hat es Spaß gemacht - mit dieser Truppe immer wieder!
Eure TT-Dose


In Reih und Glied

Startseite | Sitemap | Kontakt | Impressum